Eis, Parfaits & Sorbets/ Werbung

Zitroniges Heidelbeer Frozen Joghurt mit Fruchtschokoladenglasur

Das Heidelbeer-Frozen Joghurt ist ein wirklich kunterbunter Sommerspaß! Aus vier farbenfrohe Heidelbeerschichten setzt es sich zusammen, wodurch es sich gut vom Hintergrund des Bildes (ein paar verstreuten Beeren und Zitronenscheiben auf weißem Holz) absetzt. Das lädt zum zugreifen ein! ;-)

Heidelbeeren? Himbeeren? Oder doch lieber beides? Vor dieser Wahl stehe ich im Sommer häufig – denn sowohl pur, als auch verarbeitet in süßen Kreationen zählen diese zwei zu meinen fruchtigen Favoriten. Doch während letzten Monat die Himbeeren ihren großen (eisgekühlten) Auftritt hatten, gebührt bei meinem heutigen Rezept ganz klar den blauen Beeren die Hauptrolle; inspiriert durch Pinterest wollte ich diesmal nämlich unbedingt ein Eis mit dunklem Ombré-Effekt.

Hier ist das Heidelbeer Frozen Joghurt im Stiel in Großaufnahme zu sehen. Die Oberfläche ist bereits leicht angetaut und glänzt dadurch besonders verführerisch. Würdest du zugreifen?Geworden ist es dann genaugenommen kein Eis, sondern ein erfrischendes Heidelbeer Frozen Joghurt, dessen zitronige Noten ganz wunderbar mit den Beeren harmonieren. Das Rezept dafür gibt es übrigens wieder auf dem Zotter Blog – wenn ihr es also nachmachen wollt, findet ihr es hier.*

Auf diesem Bild sind drei unterschiedlich glasierte Heidelbeer Frozen Joghurt zu sehen. Das erste ist mit Schokolade beträufelt und mit Schokoperlen dekoriert. Das mittlere hat ein Netz aus deinen Schokospänen abbekommen und das letzte wurde einfach so in Schokolade getunkt - dafür aber mit ein paar Kakaonibs aufgepeppt.Habt einen guten Start in die neue Woche & noch einen schönen Abend.

Alles Liebe,

eure Alexandra

*Der verlinkte Beitrag ist in Kooperation mit der Zotter Schokoladenmanufaktur entstanden. Wie immer, bedanke ich mich herzlich für die tolle Zusammenarbeit! 🙂

Was Dir Auch Gefallen Könnte

Hast du Fragen oder Tipps zu diesem Thema?

Ich freue mich auf deinen Kommentar! :)

*Deine Email-Adresse wird natürlich nicht mit dem Kommentar veröffentlicht.