Gugelhupfe & Kuchen

Saftiger Schokokuchen mit Vanilleeis und Himbeersauce

Ein Stück saftiger Schokokuchen, das mit eine großen Kugel Vanilleeis, zwei Himbeeren und etwas Himbeersauce.

Das heutige Rezept stammt aus dem „5 Zutaten Kochbuch“ von James Tanner und ist ein Highlight für jeden Schokoladenliebhaber. Der Kuchen ist nämlich unverschämt schokoladig und seeeeehr saftig. Als Beilage habe ich euch eine fruchtige Himbeersauce gemacht –  aber richtig perfekt wird dieses Dessert, wenn ihr dazu noch eine großzügige Portion Vanilleeis serviert.

Der Schokokuchen ist übrigens glutenfrei. Deswegen mache ich ihn besonders gerne, wenn Freunde zu Besuch kommen, die da Unverträglichkeiten haben. Aber da er sich schnell vorbereiten lässt und diese Geschmackskombination aus Himbeer, Schokolade und Vanille nahezu süchtig macht, ist er eigentlich bei fast allen Essenseinladungen die erste Wahl. Okay, nicht ganz (dafür gibt es einfach zu viele Desserts auf meiner „Will-ich-unbedingt-mal-nachmachen“-Liste ;-). Aber trotzdem ist es ein Rezept, zu dem ich immer wieder gerne greife und das schon so vielen Leute so gut geschmeckt hat. Also unbedingt ausprobieren – ihr werdet es nicht bereuen. Versprochen. 😉

Zutaten Saftiger Schokokuchen

250g Bio-Butter

250g Schokolade (70-80%)

6 Bio-Eier (ca. 400g mit Schale)

125g Feinkristallzucker

50g gemahlene Bio-Mandeln

2g Salz (< ½ gestrichener TL oder einfach eine Prise)

Außerdem: Butter für die Form; Vanilleeis und Himbeersauce zum Servieren

Da der saftige Schokokuchen kein Mehl enthält, fällt er nach dem Backen etwas zusammen.

Zubereitung Saftiger Schokokuchen

Dieser saftige Schokotraum ist sehr schnell gemacht, deswegen heizt unbedingt schon mal den Ofen auf 190°C Ober- und Unterhitze vor, damit er genug Zeit hat, auf die gewünschte Temperatur zu kommen. Dann nehmt eine 24cm Springform zur Hand, legt deren Boden mit Backpapier aus und streicht die Ränder mit weicher Butter ein.

Weiter geht’s mit den 250g Butter und 250g Schokolade, die ihr am besten über Dampf schmelzt, damit die Schokolade nicht zu heiß wird. Gebt dafür beides in eine Metall- oder Glasschüssel und füllt einen kleinen Topf mit wenig Wasser. Diesen bringt ihr zum Kochen und stellt dann die Herdplatte auf Stufe 1 zurück. Jetzt setzt ihr die Schüssel mit Butter und Schokolade auf den Topf (Wichtig: der Schüsselboden darf das Wasser nicht berühren) und lasst beides langsam schmelzen, bevor ihr es glattrührt und zum Auskühlen beiseite stellt.

Als nächstes trennt ihr die 6 Eier und schlagt die Eigelb und die 125g Zucker mit dem Mixer schaumig (etwa drei bis vier Minuten; bis die Masse weißlich-hell wird und deutlich an Volumen gewinnt). Dazu kommen nun die geschmolzene Schokolade, 50g gemahlene Mandeln und die 2g Salz, welche ihr gut unterrührt.

Zum Schluss wird noch der Eischnee steif geschlagen und dann behutsam untergehoben. Jetzt könnt ihr den Teig in die vorbereitete Form füllen, etwaige Teigpatzer vom Formrand wischen und den saftigen Schokokuchen gut 35 Minuten backen. Er ist fertig, wenn die Oberfläche trocken, er innen aber noch sehr feucht ist – aber ob er jetzt zwei Minuten mehr oder weniger im Rohr ist, ist bei diesem Kuchen nicht so heikel.

Lasst ihn dann in der Form vollständig auskühlen, bevor ihr ihn mit einem stumpfen Messer von dieser löst und inklusive des Backpapiers (ihn davon zu trennen, kann böse enden) auf einen Tortenteller manövriert. Übrigens: dass der Kuchen beim Auskühlen zusammenfällt und ein paar Risse bekommt, ist ganz normal. Also keine Sorge, das gehört so. 😉

Der Vollständigkeit halber sei auch erwähnt, dass manche diesen Kuchen am liebsten warm essen. Wer will, kann das (bzw. ihn) gerne kosten. Aber da er im warmen Zustand noch sehr fragil ist und außerdem in Kombination mit Vanilleeis und Himbeersauce noch tausendmal besser schmeckt, lasse ich ihn lieber auskühlen und nutze die Zeit dazu, um die Sauce zuzubereiten. Das Rezept dafür findet ihr weiter unten.

wienersuss-saftiger-schokokuchen-mit-himbeersauce-und-vanilleeis-2

Zutaten Himbeersauce

500g Tiefkühl-Bio-Himbeeren

70g Himbeersirup (ca. 4 EL)

40g Wasser (ca. 3 EL)

7g Inländer-Rum (ca. ½ EL)

Zubereitung Himbeersauce

Für die Himbeersauce gebt 500g Tiefkühl-Himbeeren, 70g Himbeersirup, 40g Wasser und 7g Rum in einen großen Topf und erwärmt alles auf mittlerer Stufe, bis die Himbeeren aufgetaut sind. Dann wird die Sauce mit einem Stabmixer püriert und – wenn euch die kleinen Kerne stören – durch ein feines Sieb passiert.

Zum Anrichten eine Kugel Vanilleeis auf jedes Kuchenstück setzen und mit reichlich Himbeersauce garnieren (also deutlich mehr, als hier auf dem Foto zu sehen ist – aber der See aus Himbeersauce, mit dem ich diesen Kuchen am liebsten verspeise, war dann nicht ganz so fotogen. ;-).

Lasst ihn euch gut schmecken!

Alles Liebe, eure Alexandra

Was Dir Auch Gefallen Könnte

Hast du Fragen oder Tipps zu diesem Thema?

Ich freue mich auf deinen Kommentar! :)

*Deine Email-Adresse wird natürlich nicht mit dem Kommentar veröffentlicht.